Newsletter
Derzeit sind 3 User online.

Jetzt erst recht – Neuauflage 2018

Das Album ist ein Statement und seine Geschichte steht dafür, dass wirklich guten Lieder eine großartige Zeitlosigkeit anhaftet. Gilberts CD ‚Jetzt erst recht‘ hat eine lange Reise hinter sich und jetzt, im Frühjahr 2018 präsentiert sie sich endlich in neuem Glanz.

Der Titel ‚Jetzt erst recht‘ könnte auch eine Botschaft sein. Die, sich nicht unterkriegen zu lassen, keine Angst zu haben.

2009 hat der Tiroler Singer- Songwriter dieses Album im Alleingang produziert und veröffentlicht. Was folgte war eine immer wieder vorkommende, durchaus branchenübliche Auseinandersetzung. Es ging um Rechte, unterschiedliche Auslegungen über Verträge und Einsprüche. Verschiedene Sichtweisen die einer juristischen Klärung bedurften. Die CD war damals somit nur kurz im Handel erhältlich und lag dann für längere Zeit auf Eis. Ein kurzes Intermezzo 2011 sog die letzten Stück der Erstauflage aus dem Markt und dann begann die Suche der Fans nach diesem Juwel. ‚Gibt’s nicht mehr. Leider‘, lautete die Antwort im Plattenladen.

‚Wir haben damals ja alles handgemacht, akustisch und mit Band eingespielt‘, erinnert sich Gilbert und nachdem die Nachfrage nach den Liedern auf ‚Jetzt erst recht‘ von Jahr zu Jahr immer stärker wurde, die Songs in seinem Live-Programm bereits zu den Standards gehören, ging er nun erneut ins Studio und überarbeitete das komplette Album. Alle Spuren wurden neu gemischt und gemastert, an der Authentizität des Originals aber nichts verändert. ‚Die Songs klingen jetzt kräftiger, der Sound ist klarer… Das ist ja auch bald 10 Jahre her, als ich die CD produziert habe‘, sagt Gilbert und im Nachsatz verweist er auf drei neue Songs: ‚Mit dir‘, ‚Weil es dich gibt‘ und ‚Die Antwort auf meinen Traum‘ (Titel 1, 3 und 5 auf dem Album).

Gilberts Stimme ist unverwechselbar, seine Texte und Kompositionen schaffen den lupenreinen Seiltanz zwischen Deutschpop und Qualitätsschlager. Er ist ein Entertainer der Kraft seines natürlichen Auftretens, seiner unprätentiösen Art und vor allem seiner musikalischen Kompetenz längst zu jenen Künstlern gehört, die ohne großem Scheinwerferlicht und Getöse auskommen, deren Musik sich ihren Weg bahnt. Nahezu unaufhaltsam, sich dem Zeitgeist widersetzend und dabei auf eine ganz besonders sympathische Art wunderbar zeitlos zu wirken… so Gilbert. Der Anti-Star, der Künstler der viel lieber Mensch als Star ist.

Jetzt erst recht – geradeaus! Raus aus dem Archiv und die Songs von der Leine zu lassen, war die absolut richtige Entscheidung, Herr Soukopf! Oder kann sich irgendwer vorstellen, dass ein Lied wie ‚Hab dich geliebt‘ der Öffentlichkeit verborgen bleiben sollte? Gar nicht dran denken!